Caritas

Aus dem Kreis der Helferinnen bei den Caritashaussammlungen, die bereits seit Jahrzehnten in der Pfarrgemeinde St. Bonifatius durchgeführt wurde, entstand 1985 die Gruppe der Caritas-Mitarbeiterinnen.
Neben der Sammeltätigkeit bildeten sich neue Schwerpunkte wie Seniorennachmittage, Geburtstags- und Krankenbesuche.
Im Laufe der Jahre wurde die Gemeindecaritas immer häufiger Anlaufstelle in persönlichen, familiären oder finanziellen Notlagen. Sie pflegt engen Kontakt mit Beratungsstellen und Behörden.
Zur Zeit sind 12 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen tätig. Jede von ihnen deckt einen Ort bzw. in den größeren Ortschaften bestimmte Straßenzüge in Aarbergen ab.
Die Altenarbeit beschränkt sich heute auf Geburtstags-, Kranken- und Weihnachtsbesuche sowie Hilfeleistungen in Notfällen. Da die Ortsgemeinde Seniorennachmittage örtlich anbietet, stellte die Caritas ihre Seniorennachmittage ein. Stattdessen konzentriert sie sich auf begleiteten Hilfe, z.B. für Schwangere. Diese sieht u.a. die Hilfe bei der Erstausstattung vor; sie gibt auch Hinweise auf kirchliche Hilfsfonds. Bei Bedarf werden die Frauen auch nach der Geburt weiter betreut.

Die Caritas-Mitarbeiterinnen treffen sich in regelmäßigen Abständen zum so genannten „Caritasfrühstück“. Hier werden anfallende Probleme und Lösungsansätze besprochen und koordiniert sowie Gedanken ausgetauscht. Selbstverständlich verpflichten sich alle zur Einhaltung der Schweigepflicht.

Neben der alltäglichen Arbeit finden mehrere Projekte innerhalb des Jahres statt u.a.:

Adventaktion:

Diese Aktion kommt Menschen am Rande der Gesellschaft (z.B. Obdachlose, Kinder von Drogenabhängigen usw.) zu Gute. Es werden Wünsche dieser Bedürftigen erfragt und anonym erfüllt. Die Aktion wird seit 1994 jedes Jahr durchgeführt.

Jährliche Caritas-Haussammlung:

Sie wird heute mit Überweisungsträgern durchgeführt. Der gesammelte Betrag verbleibt zur Hälfte in der Pfarrgemeinde. Die andere Hälfte wird für caritative Arbeiten auf Bistumsebene verwendet.

Kontaktaufnahme mit den Caritasmitarbeiterinnen ist über das Pfarramt, Telefon 06120/4114, möglich.